Squash für Anfänger: die wichtigsten Ratschläge

Rasante Ballwechsel, schnellste Reaktion und Action. Der Sport mit dem Schläger, Ball und einer Wand bekommt immer mehr Aufmerksamkeit und eine wachsende Fangemeinde. Falls auch du mit Squash beginnen willst, haben wir mit Hilfe der Jungs der Squash World Tour  ein paar Ratschläge für Squash für Anfänger gesammelt. 

Mit Coach starten

Wenn du mit dem Squash-Sport beginnst, empfehlen Joel und Peter, mit einem Coach die Grundlagen durchzugehen, “weil du dich dann schneller verbesserst!”. Schau dir auch die Tipps zur Schlagtechnik im Eversports-Blog an, bevor du loslegst!

Die beste Anfänger-Übung

Squash kann man auch alleine spielen – und für AnfängerInnen empfiehlt sich das auch! Aber es können auch mehr als zwei Personen abwechselnd spielen! Peters Lieblings-AnfängerInnen-Übung: Spiele dir den Ball über die Frontwand selbst zu. Es empfiehlt sich, etwa einen Meter von der Wand entfernt zu beginnen und sich selbst den Ball ein paar Mal aufzuspielen. In weiterer Folge vergrößert man den Abstand zur Vorderwand sukzessive, bis man das Aufschlagfeld erreicht. Sind mehrere SpielerInnen auf einem Court, teilt man sich den Court in der Hälfte. Erreicht eine Person das Aufschlagfeld, beginnt die nächste Person vorne. Man kann Variation in diese Übung bringen, indem man nach Erreichen des einen Aufschlagfeldes die Seite wechselt.

Squash für Anfänger
Team Eversports beim Training mit den Jungs von der World Squash Tour bei Tennis Point Vienna | ©Eversports

Auf die Laufwege kommt es an

Am Squashcourt ist es wichtig, sich effizient zu bewegen. AnfängerInnen bleiben nach einem Schlag oft stehen und verschlechtern so ihre Ausgangsposition für den nächsten Schlag. Joels Tipp: „Orientiere dich nach jedem Schlag zur Mitte des Courts. Von dort aus ist die Chance, jeden Punkt des Platzes zu erreichen, am höchsten.“

Immer locker bleiben!

Ein weiterer Tipp direkt von der Squash World Tour: „Squash wird mit Schwung gespielt! Der Schläger sollte immer locker aus dem Handgelenk geschwungen werden – ähnlich einer Wurfbewegung, jedoch soll das Handgelenk beim Schlag nicht abgeknickt werden. Und dabei bloß nicht verkrampfen!“

Squash für Anfänger
Squash Court @ Tennis Point Vienna | ©Eversports

Auf die Ballwahl achten

Die Wahl des Balles trägt erheblich zum Spielerfolg bei! Der Squash-Ball besteht aus Gummi mit einem Tropfen Flüssiggas im Inneren. Der Ball muss daher warmgespielt werden, damit er seine volle Sprungkraft erreicht. Es gibt verschiedene Ball-Kategorien, die jeweils farblich auf dem Ball vermerkt sind: blau, rot, gelb, doppel-gelb. Der schnellste Ball (blauer Punkt) springt am höchsten und ist damit am leichtesten zu schlagen. Etwas weniger springen Bälle mit rotem Punkt. Joel und Peter empfehlen Erwachsenen, mit einem Ball mit rotem Punkt zu beginnen, “da hier der Spielspaß am größten ist”. Bälle mit blauem Punkt (manchmal auch ganz blau) “erinnern im warmen Zustand an Gummibälle, die kaum zu kontrollieren sind”. Mit steigendem Spielniveau kann man auf Bälle mit gelbem Punkt oder mit zwei gelben Punkten umsteigen. Letztere Bälle springen am wenigsten. Das Warmspielen dieser Bälle erfordert bereits ein gewisses Spielniveau.

Die Squash World Tour hat kürzlich unterschiedliche Squashbälle getestet.

Ab auf den Court!

Mit diesen wertvollen Squash-Tipps bist du bestens für den Einstieg in die Squashwelt vorbereitet. Peter und Joel von der Squash World Tour haben sich im City and Country Club Wienerberg an ein Spiel gegen einen der besten Squashspieler Österreichs, Lukas Windischberger, gewagt.

Wenn du beim Lesen Lust auf eine Partie Squash bekommen hast, buche jetzt deine nächste Squash-Einheit auf Eversports! Und dann nichts wie ab auf den Court – aber bitte immer in einem orangenen oder gelben Shirt, um dort Optimismus zu versprühen! Die Squash World Tour teilt deine Squash-Posts auf Social Media gerne, wenn du sie mit @squashworldtour markierst!