Badminton Doppel oder Einzel – wo liegen hier die Unterschiede?

Badminton Doppel oder Einzel - wo liegen hier die Unterschiede?

Badminton gehört zu den schnellsten Rückschlagspielen, und wird in Wettkämpfen ausgetragen, aber auch gerne in der Freizeit gespielt. Ebenso wie beim Tennis sind auch beim Badminton zwei verschiedene Spielweisen möglich: Zwei Gegner können in einem Einzel gegeneinander antreten, oder zwei Teams mit jeweils zwei Mitspielern treffen sich zum Doppel. Eversports gibt dir einen Einblick, worin die Unterschiede zwischen dem Badminton Doppel und dem Einzelspiel liegen, und was man bei der jeweiligen Art beachten muss.

Einzel und Doppel im Vergleich

Bei einem Einzel stehen sich auf dem Badmintonfeld zwei gegnerische Spieler gegenüber. Gespielt wird auf einem 13,40 Meter langen und 5,18 Meter breiten Feld. Eigentlich beträgt die Breite des Feldes beim Badminton 6,10 Meter. Der komplette Raum wird jedoch nur bei einem Doppel genutzt, wenn zwei Spieler je Hälfte agieren. Bei einem Einzel hingegen gilt die innere seitliche Begrenzung, die jeweils 46 Zentimeter von der äußeren Linie entfernt ist. Auch in Sachen Aufschlag zeigt sich zwischen dem Einzel und dem Doppel ein Unterschied: Beim Einzel schlägt der Spieler von der hinteren Aufschlaglinie auf, beim Doppel von der vorderen.

Badminton Doppel oder Einzel
Lieber Badminton Doppel oder Einzel spielen?

Der Klassiker: Mann gegen Mann – oder Frau gegen Frau

Im Einzel geht es beim Badminton Mann gegen Mann beziehungsweise Frau gegen Frau. Im regulären Spielbetrieb stehen sich immer zwei Vertreter desselben Geschlechts gegenüber. Es gibt also sowohl Herren- als auch Dameneinzel, die jeweils nach den gleichen Regeln gespielt werden. Der Klassiker beim Badminton-Doppel sind Paarungen mit Spielern des gleichen Geschlechts. Es treten also zwei Frauen gegen zwei andere Frauen beim Damendoppel an oder zwei Männer gegen zwei andere Männer beim Herrendoppel.

Zu Beginn der Partie wird per Los ermittelt, wer auf welcher Seite spielt und wer den ersten Aufschlag hat. Das Recht zum Aufschlag wechselt nach jedem Fehler. Wer also einen Punkt abgibt, verliert zugleich das Aufschlagrecht.

Die Alternative: Gemischtes Doppel

Die Trennung nach Geschlechtern ist aber keineswegs vorgeschrieben. Vielmehr können beim Badminton auch gemischte Teams mit jeweils einer Dame und einem Herrn an den Start gehen. Die Regeln sind sowohl bei gleichgeschlechtlichen als auch bei gemischtgeschlechtlichen Begegnungen identisch. Allerdings zeigen sich normalerweise bei der Aufteilung des Spielfeldes Unterschiede: Während Männer ihre Vorteile in Sachen Kraft und Reichweite beim Spiel aus dem hinteren Feldbereich nutzen, agieren die flinken und agilen Frauen in der vorderen Hälfte des Feldes.

Der richtige Aufschlag beim Einzel

Das Spielfeld wird beim Badminton durch zwei Linien in drei Bereiche geteilt. Die vordere Aufschlaglinie befindet sich 1,98 Meter vom Netz entfernt und trennt etwa das erste Drittel des Feldes ab. Der hintere Bereich von der vorderen Aufschlaglinie bis zur Grundlinie wird durch eine Mittellinie nochmals in zwei Hälften geteilt. Jeweils im Wechsel erfolgt der Aufschlag aus der linken und der rechten Hälfte. Die Position des Rückschlägers auf der anderen Seite des Netzes befindet sich immer diagonal versetzt im jeweils anderen Aufschlagfeld.

Nach jedem Fehler wechselt der Aufschlag im Doppel

Seit dem Jahr 2006 gilt im Badminton eine neue Zählweise – die Rallypoint-Regel, bei der jeder Ballwechsel zu einem Punkt führt. Früher konnte sowohl beim Einzel als auch beim Doppel nur der jeweils aufschlagberechtigte Spieler beziehungsweise das aufschlagberechtigte Team punkten. Dies ist seit der Neuregelung der Zählweise anders. Seither wechselt der Aufschlag auch nach jedem Fehler. Ein Team kann also solange aufschlagen bis es einen Fehler macht. Sind die Spielerpaare beim Badminton-Doppel jeweils gleichen Geschlechts, wechselt der Aufschläger ebenfalls von Fehler zu Fehler. In den Teams werden also die Positionen komplett getauscht. Beim gemischten Doppel hingegen bleiben die taktischen Positionen unabhängig vom Aufschlagwechsel erhalten. Praktisch bedeutet dies, dass der männliche Spieler zumeist auch dann hinter der Frau steht, wenn diese aufschlägt. Sobald der Ball ihren Schläger verlassen hat, läuft sie wieder in den vorderen Bereich des Spielfeldes.

Die beste Position beim Einzel

Anders als bei einem Doppel muss der Badmintonspieler beim Einzel nicht nur seinen Teil des Feldes abdecken. Vielmehr ist er beim Einzel für das gesamte Spielfeld verantwortlich. Der Gegner versucht, den Ball möglichst in die Ecken zu spielen und auf diese Weise Punkte zu sammeln. Als beste Position beim Badminton-Einzel gilt daher ein Platz nahe der Mitte. Einen guten Anhaltspunkt liefert der so genannte T-Punkt. In ihm kreuzen sich die Mittellinie und die vordere Aufschlaglinie. Etwa eine Schrittlänge hinter dem T-Punkt befindet sich die optimale Position beim Einzel. Von diesem Punkt aus sind sowohl die Grundlinie als auch das Netz mit wenigen Schritten zu erreichen. Auch in die Ecken gelangt man mit einigen schnellen Schritten.

Badminton Doppel und Einzel: Luftansicht eines Spielfelds
Im Badminton Doppel und Einzel die richtige Position einnehmen

Spiel, Satz und Sieg beim Doppel

Nach der seit 2006 gültigen Zählweise gewinnt beim Badminton der Teilnehmer den Satz, der zuerst 21 Zähler und dabei mindestens zwei Punkte Vorsprung erreicht hat. Ein denkbarer Spielstand zum Satzgewinn ist also zum Beispiel 21:19. Ein 21:20 hingegen würde nicht reichen. In diesem Fall müsste weitergespielt werden, bis der Vorsprung von zwei Punkten erreicht ist. Damit sich ein Doppel beim Badminton trotzdem nicht zu lange hinzieht, gilt dieselbe Einschränkung wie beim Einzeln: Ab 30 Punkten genügt ein Vorsprung von einem Punkt. Beim Doppel kann also ein Team das andere mit 30:29 besiegen. Um die komplette Partie für sich zu entscheiden, muss die Mannschaft zwei von maximal drei Sätzen gewinnen.

Wenn du dir bei den Regeln und der Zählweise noch unsicher bist, lies am besten nochmal auf unserem Blog nach, was die wichtigsten Badmintonregeln sind. Hast du dir auch schon Gedanken zum richtigen Equipment gemacht? Wenn du bestens gerüstet bist, kannst du auf Eversports einen Badmintoncourt in deiner Nähe finden und natürlich auch gleich buchen. Worauf wartest du noch? Los geht’s!